Valentinstag in Berlin – Tipps vom Taxiruf WürfelFunk 210101

Valentinstag in Berlin – Tipps vom Taxiruf WürfelFunk 210101

Entweder man hasst ihn oder man liebt ihn, aber irgendwie kommt man auch nicht daran vorbei – am Samstag ist Valentinstag!

Einer Sage nach hat ihn die Blumenindustrie erfunden (79% der Befragten stimmen einer Umfrage unter deals.com dieser Aussage zu). Dabei ist der Ursprung des Tages der Jugend, der Familie und der Liebenden, der seit Anfang der 1950er Jahre in Deutschland begangen wird, unklar.

Seit dem Mittelalter ist es Brauch, den 14.Februar als Gedenktag des Heiligen Valentin zu begehen. Der in den Überlieferungen zum einen als römischer Priester, zum anderen als Bischof von Terni dargestellte Heilige soll Schwerkranke geheilt, Trauungen gegen den staatlichen Willen geschlossen und Blumen an Verliebte verschenkt haben. Der 14. Februar ist als Tag seiner Hinrichtung in die Geschichte eingegangen, die ihn zum Märtyrer hat werden lassen.

Die Tradition des Schenkens am Valentinstag lässt sich den historischen Quellen jedoch nicht entnehmen. Vielmehr haben sich um Lauf der Jahrhunderte Bräuche und die Verehrung für den Heiligen Valentin vermischt. Die im Spätmittelalter entstandene Bezeichnung „Vielliebchentag“ gibt den Sinn des Valentinstages nicht nur treffender wieder, sondern löst auch die historisch nicht nachweisbare Verbindung zum heiligen Valentin. Ein alter Volksglaube besagt, ein Mädchen werde den Mann heiraten, den es am Valentinstag als erstes erblickt. Heiratswillige Männer überbringen deshalb am frühen Morgen der Angebeteten einen Blumenstrauß.

Wann die Valentinstags-Tradition in Deutschland Einzug gehalten hat, ist nicht genau bekannt.

Für Verliebte, die diesen Tag feiern möchten, haben wir für dieses Wochenende folgende Tipps zusammengetragen:

Kostenloses Valentins-Shooting in den Spandauer Arcaden
Jeder Besucher der Spandau Arcaden kann sich kostenlos von einem professionellen Fotografen ablichten lassen und bekommt seine ganz eigene Valentinstagskarte. Für jede Karte, die so am Valentinstag entsteht, spenden die Spandau Arcaden einen Euro an den Verein Laughing Hearts e.V., der sich seit 2009 dafür einsetzt Berliner Heimkindern Freude zu schenken.
Spandau Arcaden (Erdgeschoss) Klosterstraße 3, Spandau, 10:00-21:00 Uhr.

Valentinskonzert in der Philharmonie
Im Kammermusiksaal bietet das Ensemble LindenBrass mit den Blechbläsern der Staatsoper Unter den Linden ein unterhaltsames Valentinskonzert. Auf dem Programm steht ein Ausflug in die Welt der Broadway Musicals.
Philharmonie, Herbert-von-Karajan Straße 1 Tiergarten, Sa 14.2., 20:00 Uhr.

FrtitzClub-Hasi Ick liebe Dir’-Party
Unter dem Motto ‚Hasi Ick liebe Dir’ befeuert der FritzClub das Glück seiner Partygäste mit Kissenschlacht, Knutschecken- und Kirmesbudenromantik sowie vielen weiteren Überraschungen. Traumpaar-Potenzial versprechen dabei die eingeladenen DJ-Teams: u.a. die Bassisten Danny D. & Christough! der Bands Jennifer Rostock und Casper.
FritzClub, Straße der Pariser Kommune 8, Friedrichshain, 23:00 Uhr.

Hüttenpalast – das kreativste Hotel der Stadt
Im Hüttenpalast kann mitten im angesagten Kiez von “Kreuzkölln” gecampt werden. Die von Künstlern individuell gestalteten Wohnwagen und Holzhütten stehen in einer alten Staubsaugerfabrik und dürften die derzeit gemütlichsten Herbergen für Berlin-Besucher sein. Ein weiteres Highlight in den Sommermonaten ist der Garten im dem verwunschenen Hinterhof. Und das alles ab 32,50 € pro Nacht!
Hüttenpalast, Hobrechtstrasse 65/66, 12047 Berlin – Neukölln

Sendet einen Radiogruß an euren Liebsten
Für alle, denen die Poesie am Herzen liegt, die aber nicht die nötige Muße aufbringen: Liebesgedichtgenerator unter http://www.lovepoem.de/de/generator ausprobieren und den Liebsten mit einem Gedicht überraschen.